5 Gartentrends 2018 in der Gartengestaltung

Gartentrends 2018 Gartengestaltung

Giardina: Gartentrends 2018

Die grösste Indoor-Gartenbauausstellung in Europa hatte letzte Woche ihre Tore geöffnet. Unter anderem feierte die Giardina ihr 20 jähriges Jubiläum. Da durfte ich als Gartengestaltungs- Fan natürlich nicht fehlen. Und deshalb zeige ich dir 5 aktuelle Gartentrends 2018.

Übrigens kommt dieser Blogpost erst heute online, weil ich für dich einen kostenlosen Minikurs auf die Beine gestellt habe. An diesem kannst du noch bis zum 21.03.2018 teilnehmen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Ich ging für dich auf die Suche der Gartentrends 2018 und folgende 5 habe ich für dich entdeckt:

 

1. der 5 Gartentrends 2018 ist: Zwiebelpflanzen in Blumenbeeten

Zwiebelpflanzen sind meiner Meinung nach ein riesen Trend und dieser wird noch zunehmen. Ich verwende in fast jeder Bepflanzung, die ich plane Zwiebelpflanzen. Vor allem in Kombination mit Präriegräsern und Stauden die späht austreiben, sind Zwiebelpflanzen meines Erachtens nach schon fast ein Muss.

Folgende Zwiebelpflanzen wie …

  • Elfen-Krokus (Crocus tommasinianus)
  • Märzbecher (Leucojum vernum)
  • Blaustern (Scilla bifolia)

… können in Blumenrasen auch verwildern. Und das Tolle ist, sie fangen schon im Februar/ März an zu blühen.

 

2. Gartentrend: Handzeichnungen in der Gartengestaltung

Viele bekannte Schweizer Gartengestalter, wie der Peter Richard (bekannt vom Buch: Der gestaltete Naturgarten), zeichnen ihre Gartengestaltungs- Pläne von Hand. Auch ich zeichne meine Pläne gerne von Hand. Das Zeichnen von Hand ermöglicht es auch leidenschaftlichen Freizeit- Gärtnern ihren Garten professionell zu planen.

Diesen Trend verfolge ich auch schon seit längerer Zeit. Denn Handzeichnungen sind einfach persönlicher.

3. Trends ist: Urban Gardening mit Hügelbeeten

Beim Schlendern durch die Giardina traf ich viele Elemente des Urban Gardenings an. Zum Beispiel sah ich am Stand von Peter Richard Hügelbeete. Diese Beete bestehen aus mehreren Schichten organischen Materials. Sie haben eine optimale Form um Gemüse gut zu kultivieren.

Unter folgendem Link erfährst du, wie du Hügelbeet anlegen kannst: www.meinschoenergarten.de

 

4. der 5 Gartentrends 2018 ist: Pilze als Skulpturen

Etwas das mir ins Auge stach, waren Pilze. Besser gesagt es waren skurrile Pilze. Solche Pilze waren verdächtigerweise in zwei verschiedenen Schaugärten Hauptakteure. Sie waren übermannshoch und erinnerten mich an den Film Alice im Wunderland.

Pilze sind vielleicht ein Thema, das im Jahr 2018 noch in weiteren Gärten anzutreffen ist.

 

5. Trend ist: Blumenwiesen- Rabatten in Naturgärten

Das Jahr 2018 wird naturnaher. Yeaahhh! Falls du noch nicht auf der Naturgartentrend- Welle surfst, könnte es sein, dass 2018 dein Garten naturnäher wird. Denn Biene Maja, ihr Freund Willy und ihre Schmetterlingsfreundin Beatrix stehen auf Blumenwiesen und heimische Pflanzen.

2018 ist das Jahr, dass dein Garten zu einem Lebensraum für Mensch und Tier macht. Wie toll! Nicht wahr?

 

Na, Lust auf den perfekten Start in der Gartengestaltung bekommen?

Dann würde ich dir unbedingt meinen kostenlosen Minikurs empfehlen:

 

Meine Mission ist es die Gärten der deutschsprachigen Regionen schöner zu machen. Da haben wir doch alle etwas davon. 

 Ist deine aktuelle Herausforderung, dass du keine Ahnung hast, wo du Anfangen sollst?

 Bist du ein wenig unsicher und möchtest gerne professionelle Hilfe bei deinem Start haben?

Für diese Fälle habe ich einen kostenlosen Minikurs erstellt.

  • Fang an deinen Garten zu planen, und zwar einen Garten der deine Nachbaren ins Staunen bringt.
  • Wenn für dich mein Minikurs interessant wäre, dann findest du den Link hier: https://elopage.com/…/der-perfekte-start-in-der-gartengesta…
  • Der Minikurs findet auf der Kursplattform Elopage statt. Aktuell aber nur noch bis zum 21.03.2018 machbar

 

Lebe deine Gartenträume!

Deine Iris Winkenbach vom Blog irislandschaften.ch

Related Posts

No Comments

Leave a Reply

*