Die 5 schönsten Gärten der Welschschweiz

schönten Gärten der Welschschweiz

Meine 5 Geheimtipps für die schönsten Gärten der Welschschweiz

Mit dem Kurs „Gestalten mit Pflanzen“ fuhr ich am 12 und am 13 Mai 2017 in die Welschschweiz. Da diese Reise so spannend war, schreibe ich dir einen Blogpost dazu. Falls du einmal in der Westschweiz bist, dann würde ich dir einen Abstecher in diese fünf schönsten Gärten der Welschschweiz empfehlen.

#1 Der erste Tipp ist: Der Irisgarten Vullierens

Mein erster Tipp ist, wer hätte es anders gedacht, der Irisgarten von Vullierens. Über diesen Garten habe ich zwei weitere Blogpost geschrieben, weil er mir so gut gefallen hat. Der erste Blogpost ist zum Thema: Irisgarten Vullierens, der schönste Garten der Welschschweiz und der zweite Blogpost ist zum Thema: Die 21 schönsten Schwertlilien die jeden Garten im Mai und Juni verzaubern.

Der Garten ist geöffnet im Mai bis Juni. Er ist wegen seiner atemberaubenden Iris-Sammlung einen Besuch wert. Dieser Garten war das Highlight des Welschschweiz- Trip. Der Gartengestalter ist Engländer und das sieht man dem Garten auch an. Kurzum ein Garten im englischen Stil und voll mit Schwertlillien, mein absoluter Gartentraum.

Adresse: Les Jardins du Château de Vullierens, 1115 Vullierens
Internetseite: jardindesiris.ch

 

#2 Der zweite Tipp für die schönsten Gärten der Welschschweiz ist: lautrejadin

Dieser Garten ist eigentlich eine Gärtnerei mit tollem Schaugarten. Der Garten ist voller Bio-Stauden aus der Gärtnerei. Diese befindet sich in einem alten Bauernhaus aus dem 18 Jahrhundert. Die Gärtnerei besitzt auch Spezialitäten, vor allem in den Bereichen Kräuter, Gemüse-Stauden und Wasserpflanzen.

Adresse: Chemin du Pontet 5, 1721 Cormérod
Internetseite: www.lautrejardin.ch

#3 Der dritte Tipp ist: Jardin botanique de St-triphon

Dieser wunderbare Botanische Garten gibt es seit etwa 42 Jahren. Der Garten erzählt die Geschichte des bezaubernden Monsieur Aviolat. Er lernte mit 15 1/2  Landschaftsgärtner. 10 Jahre nachdem machte er sich selbständig und pflegte Kundengärten. Dieser botanische Garten ist sein Lebenswerk. Übrigens wohnt er in dem kleinen Häuschen mitten im Grundstück. Monsieur Aviolat ist eine echte Koryphäe und der Garten ist Traumhaft schön.

Adresse: Chemin du Lessus 40, 1867 Ollon
Internetseite: www.st-triphon.ch

#4 Der vierte Tipp für die schönsten Gärten der Welschschweiz ist: Jardin Instinctif

Dieser Garten wurde von dem Fotografen Gérard Bonnet angelegt. Der Garten ist von einem Naturschutzgebiet umzingelt. Deswegen liegt neben dem Garten der Genfersee. Dieser wurde natürlich in die Gartengestaltung integriert. Der Kontext des Ortes ist im Garten spürbar. Der Garten wurde instiktiv angelegt, obendrein künstlerisch ohne Plan. Aber eine grobe Konzept-Idee war vorhanden. Es ist ein sehr persönlicher Garten, kreiert mit Schwemmholz und Eisen. Gérard Bonnet verwendete Rosen, Hortensien, Stauden und Kleingehölze.

Adresse:Route des Grangettes 28, 1845 Noville
Internetseite: www.lacuisine-dubonheur.ch

#5 Der fünfte Tipp ist: Arboretum Aubonne

Das Arboretum in Aubonne ist etwas für Gehölz-Fans und Naturliebhaber. Es ist eine Gehölzsammlung und das Arboretum besitzt unterschiedlich initiierte Waldgesellschaften. Auf Grund dessen ist es zum Spazieren und zum Durchwandern geeignet. Die gesamte Parkfläche ist ca. 200 Hektaren gross.

Adresse: Chemin de Plan 92, 1170 Aubonne
Internetseite: www.arboretum.ch

 

 

Falls dir England für eine Gartenreise zu weit weg ist, dann loht sich ein Abstecher in die Welschschweiz zu machen. Mein Herz habe ich im Garten des Schloss Vulierens verloren. Denn die Irissammlung ist einfach Top! So viele  Namensvertreterinnen auf einmal. Wie toll!

Lebe deine Gartenträume! Deine Iris vom Blog Irislandschaften.ch

 


Hast du auch einen Garten-Reisetipp? Dann schreibe ihn mir gerne in die Kommentare.

Related Posts

No Comments

Leave a Reply

*